542 Follower
6 Ich folge
primeballerina

primeballerina's books

alles lesenswerte über Bücher aus http://primeballerina.wordpress.com

Die Göttin trägt Gucci

Die Göttin trägt Gucci - Jemma Forte “Die Göttin trägt Gucci”: klingt nach einem typischen Frauen-, Liebes-, Unterhaltungsroman und ist es letztendlich auch. Doch keineswegs in negativen Sinne, sondern durchaus positiv. Viel Witz, viel Charme & eine sympathische Protagonistin machen Jemma Fortes Roman bestsellerreif.

Francesca hat einen Traum; sie möchte unbedingt vor die Kamera, Schauspielerin werden, einmal zu den Oscars, zu den bekanntesten Hollywoodgrößen zählen.
Doch nach einigen wenigen Werbeauftritten, die eher Lachanfälle als pure Bewunderung auslösen, muss sie ihren Traum von Hollywood wohl aufgeben. Nachdem sie gekündigt wird, da sie ihr Leben bzw. den neuesten Tratsch aus dem Büro auf Papier gebracht hat (während der Arbeitszeiten…), bekommt sie mittels einer guten Freundin, einen Job als persönliche Assistentin einer bekannten Schauspielerin. Diese entpuppt sich, natürlich, als schreckliche Diva und arrogante Zicke. Der Job beansprucht Francesca voll und ganz, den ganzen Tag muss sie auf Abruf bereit sein, jegliche Wünsche der Schauspielerin zu erfüllen – sei es Wäsche zur Reinigung bringen, frischen Kaffee holen, und, und, und.
Neben so einem anspruchsvollen Job findet sich leider nur sehr wenig Zeit für die Liebe, doch Francesca hat ein Ventil, mit dessen Hilfe sie ihrer ‘Wut’ oder ihrem ‘Frust’ freien Lauf lassen kann: sie schreibt an einem Manuskript, der von einer Assistentin einer Hollywood-Diva handelt – also eigentlich ihre persönlichen Geschichte.

Während der Lektüre lässt es sich nicht vermeiden, ein paar Paralellen zum weltbekannten Bestseller Lauren Weisbergers, “Der Teufel trägt Prada”, zu erkennen. Eine junge Frau, die Karriere machen will, ein harter, erniedrigender und zeitaufwändiger Job als persönliche Assistentin, ein Drache als Chefin, teure Kleider, Marken, Berühmtheiten, etc. Auch der Titel weist ganz eindeutige Gemeinsamkeiten auf: “Die Göttin trägt Gucci” – “Der Teufel trägt Prada”. Na, entdeckt ihr auch Parallelen?

Doch trotz der vielen Gemeinsamkeiten gibt es auch gewisse Unterschiede, die dazu beitragen, dass dieser Roman ganz allein für sich stehen kann. Denn die Botschaft, die Moral ist eine ganz andere, das Ende sowieso und die Protagonisten agieren zwar ähnlich, aber nicht gänzlich gleich.

So unterscheidet sich zwar auch der Schreibstil Jemma Fortes nicht sehr von dem Weisbergers; ist genauso flüssig und angenehm zu lesen, aber er ist nicht kopiert.

Deswegen kann ich guten Gewissens sagen, dass mir “Die Göttin trägt Gucci” gut gefallen hat und man es jederzeit allen empfehlen kann, die gerne “Der Teufel trägt Prada” gelesen haben und auf der Suche nach Frauenliteratur (‘Chick-Lit’) auf gewissem Niveau sind.