542 Follower
6 Ich folge
primeballerina

primeballerina's books

alles lesenswerte über Bücher aus http://primeballerina.wordpress.com

[Rezension] Gavin Extence - "Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat"

Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat - Gavin Extence, Alexandra Ernst

Hinter dem leuchtend blauen Cover und dem langen Titel “Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat” versteckt sich ein wunderbarer Roman des Debütautors Gavin Extence.

Wie oft passiert es denn schon, dass man im Alter von 10 Jahren, oder überhaupt irgendwann einmal, von einem Meteoriten getroffen wird? Nun, Alex Woods hat genau das erleben dürfen. Auch sonst unterscheidet sich Alex sehr von den anderen Kindern in seinem Alter. Wissbegierig, mit einer hellsehenden Mutter, aufgewachsen ohne Vater und seine Wochenenden verbringt er bevorzugt mit Mr. Peterson, einem älteren und meist übel gelaunten Herren.

Mit 17 Jahren schließlich wird er an einem Grenzübergang in Mr. Petersons Auto mitsamt einer Urne voller Asche und Marihuana erwischt. Wie es dazu gekommen ist wird auf 475 Seiten deutlich.

.

Anfangs war ich wegen der etwas skurrileren Geschichte verwundert, aber sobald man sich an Alex Woods gewöhnt hat, liebt man ihn. Ein unschuldiger und herzensguter Junge, der – als er nach seiner Begegnung mit dem Meteoriten aufwacht – einfach nur wissen möchte, was die Ärzte in deinem Kopf vorgefunden haben und der dann den Meteoriten sehen möchte. Seine beste Freundin ist eine Katze und als er Mr. Petersons Gewächshaus zerstört, weil er vor seinen ihn piesackenden Mitschülern flüchtet, nimmt er trotz allem die ganze Schuld auf sich, statt diese zu verpfeifen. Kurzum: Alex Woods ist ein ungewöhnlicher und äußerst sympathischer Junge, den man sofort gern hat.

“In der langen Geschichte der Menschheit hat gesunder Menschenverstand nicht gerade die größte Erfolgsbilanz vor zuweisen.” – [S. 471]

Auch seine Geschichte, allen voran die Freundschaft mit Mr. Peterson, hat mich Seite um Seite immer mehr begeistert. Habe ich anfangs noch gestaunt und verwundert die Seiten umblättert, so habe ich später gelacht und schließlich war ich zu Tränen gerührt. Um diesen Roman zu beschreiben, fehlen mir doch einigermaßen die Worte – auf dem Buchrücken steht, es sei ein modernes Märchen. Ich denke nicht, dass es unbedingt ein Märchen ist, aber trotz allem passt die Bezeichnung ganz gut. Es ist einfach eine gänzlich andere Geschichte, die Gavin Extence geschaffen hat. Besonders der zweite Teil des Buchtitels, “Warum das Universum keinen Plan hat” drückt meiner Meinung nach perfekt den Gedanken hinter diesem Roman aus.

Gavin Extence beschreibt in seinem Debütroman “Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat” eine sehr außergewöhnliche Geschichte eines noch außergewöhnlicheren Jungen und einer tiefen Freundschaft. Wären doch nur viel mehr Menschen auf dieser Welt wie der liebenswerte Alex Woods. 

Quelle: http://primeballerina.wordpress.com/2014/03/05/rezension-gavin-extence-das-unerhorte-leben-des-alex-woods-oder-warum-das-universum-keinen-plan-hat